Chinaschilf Miscanthus sinensis Malepartus im Gräserbeet

Angebot!
  • Ausgewachsen 1,25 – 1,75 m (inkl. Blüte)
  • Kräftige Pflanzenballen, direkt vom Feld, im Sommer im Topf
  • Bildet keine Ausläufern
  • Standort: ☀️ bis halbschattig
  • Boden: normaler Gartenboden, mäßig Wasser
  • Blüte ab Spätsommer bis Herbst besonders schön
  • 100% Versandkosten-frei in Österreich und Deutschland

 

Wähle nun die Anzahl und die Größe der Wurzelstöcke von Mini (8-10 cm), Midi (10-20 cm), Maxi (20-30 cm) bis Jumbo (30-40cm). Achtung: bei der Größen Mini gibt es eine Mindestbestellmenge von 3 Stk, bei der Größe Midi 2 Stk!

ab 21,58 inkl. MwSt.

Auswahl aufheben
Add to Wishlist

Lieferzeit: 4-7 Werktage

Kostenloser & CO2-freier Versand nach Österreich und Deutschland! EUR 15,00 in alle weiteren EU-Länder.

Angebot!

ab 21,58 inkl. MwSt.

Auswahl aufheben
Add to Wishlist
SKU 1408 Kategorien ,
  • Ausgewachsen 1,25 – 1,75 m (inkl. Blüte)
  • Kräftige Pflanzenballen, direkt vom Feld, im Sommer im Topf
  • Bildet keine Ausläufern
  • Standort: ☀️ bis halbschattig
  • Boden: normaler Gartenboden, mäßig Wasser
  • Blüte ab Spätsommer bis Herbst besonders schön
  • 100% Versandkosten-frei in Österreich und Deutschland

 

Wähle nun die Anzahl und die Größe der Wurzelstöcke von Mini (8-10 cm), Midi (10-20 cm), Maxi (20-30 cm) bis Jumbo (30-40cm). Achtung: bei der Größen Mini gibt es eine Mindestbestellmenge von 3 Stk, bei der Größe Midi 2 Stk!

Beschreibung

Diese Chinaschilf-Sorte kommt recht grazil daher: Es ist mit ca. 1,25 – 1,75 Meter Endhöhe nicht ganz so hoch wie die anderen, trotzdem eine wunderschön blühendes Gras in deinem Garten und eine schöne Bereicherung für dein Gräserbeet. Zudem sind die Blüten, vor allem wenn man Miscanthus Malepartus in Gruppen pflanzt, ein wahnsinns Hingucker in deinem Garten!

Durch die Pflanzung von kräftigen, bereits am Feld überwinterten Ballen-Pflanzen verringert sich die Anwuchsphase z.B. im Vergleich zu herkömmlichen Gräsern im Topf ganz erheblich.

Unsere Jumbograsstöcke Malepartus erhältst du in folgenden Ballengrößen*:

Mini: 8 – 10 cm Durchmesser, 0,3 – 0,5 Meter im 1. Sommer

Midi: 10 – 20 cm Durchmesser, 0,4 – 0,8 Meter im 1. Sommer

Maxi: 20 – 30 cm Durchmesser, 0,7 – 1 Meter im 1. Sommer

Jumbo: 30 – 40 cm Durchmesser, 0,9 – 1,3 Meter im 1. Sommer

*Alle Angaben zirka!

Einfache Bestellung: Nur die Anzahl der Jumbogras-Pflanzen und die gewünschte Ballengrößen eingeben, fertig!

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieses Grases in Gräserbeeten,als blühende Gräserhecke oder auch mal in Einzelstellung bzw. Solitärstellung machen es besonders wertvoll für die moderne Gartengestaltung. Auch wirkt die Verbindung mit Steinen oder Wasser besonders reizvoll.

Miscanthus-Gräser kommen ursprünglich aus dem asiatischen Raum und erreichen je nach Züchtung 0,5 bis zu ca. 3,5 Meter Höhe. Sie werden auch noch Chinaschilf, Chinagras oder Elefantengras genannt.

Wir haben uns bei der Jumbograshecke auf mittlere und hohe Gräser-Sorten konzentriert. Man kann sie super im Gräserbeet, als Einzelstellung oder in Gruppen sowie als tolle Abgrenzung, als Sichtschutz und alternative Heckenpflanze verwenden.

Zusätzliche Informationen

Gräser-Standort

Die Standortanspräche sind bei Miscanthus Malepartus recht gering: normaler Gartenboden, mindestens den halben Tag (besser ganzen) Sonne. Ist die Bodengüte schwach, die Humusschicht weniger als 20 cm stark, so empfiehlt es sich den Boden mit Kompost oder Jumbogras-Dünger etwas aufzubessern. Staunüsse bitte vermeiden!

Weitere Pflanzentipps

Wir empfehlen dir die Pflanzung in Gruppen zu drei, fünf oder mehr Stück, also idealerweise ungerade um in kurzer Zeit einen eine buschige Gräserpflanzung zu erhalten. Für die Pflanzung zieht man zuerst an der Stelle wo man Pflanzen möchte die Grasnarbe (ca. oberen 3 cm) ab. Stellt die Pflanzballen im gewünschten Abstand auf und vergräbt sie anschließend bodeneben. Einmal kurz angedrückt, angießen, fertig! Nachfolgend sollen die Gräser regelmäßig von Unkraut freigehalten und bei längeren Trockenphasen auch gewässert werden. Um den Aufwand für das Unkrautjäten und auch die Bewässerung in Grenzen zu halten empfehlen wir zumindest in der Anwuchsphase eine Mulchung z.B. mit 5 cm Jumbogras-Mulch. Gerne werden die Gräser auch zwischen aufgeschüttete Steinen und mit Vliesunterlage gepflanzt. Dafür braucht man eigentlich nur Löcher ins Vlies schneiden, entsprechend der Pflanzen Löcher graben und bei Bedarf die vorhandene Gartenerde mit Pflanzerde oder Kompost aufbessern. Normalerweise braucht man auch bei längerer Trockenheit weniger zu gießen, da sich unter dem Vlies die Feuchtigkeit länger hält.

Rückschnitt der Gräser

Zurückschneiden kann man Miscanthus sinensis Malepartus grob von Dezember bis März. Manche lassen die Gräser aus Gründen des Winterschutzes und auch der nicht uninteressanten Optik mit Rauhreif und Frost bis zum Frühling (März, April) stehen und schneiden sie dann gut 10 cm über dem Boden ab. Man kann sie auch ganz nett zusammenbinden, was lustige "Grasmännchen" entstehen lässt.

Verwendung

Solitär und Gräserbeete

Blüte

Ja

Höhe

niedrig

Immergrün

Nein

Bewertungen

Aktuell gibt es noch keine Bewertung zu diesem Produkt. Schreib doch die Erste!

Schreibe die erste Bewertung “Chinaschilf Miscanthus sinensis Malepartus im Gräserbeet”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.