Miscanthus sinensis Malepartus für Terrasse & Balkon

  • Ausgewachsen im Trog ca. 0,75 – 1,25 m
  • Grazile Blätter, im Herbst leuchtend gelb-rot
  • Sehr attraktive „Blüten-Quasten“ ab Spätsommer
  • Kräftige Gräser-Pflanzen im Ballen, im Sommer auch Topfware
  • Standort: ☀️ bis halbschattig
  • Pflege: regelmäßig wässern und 1x jährlich düngen
  • Je Bestellung anteilsmäßige Transportkosten für AT und DE € 1,50

 

Wähle nun die Länge deines Pflanzgefäßes, die Größe (zirka) der Wurzelstöcke von Mini (8-10 cm),  Midi (10-20 cm), Maxi (20-30 cm), Jumbo (30-40cm) sowie die Anzahl der Pflanzgefäße (Pflanzkübel).

Gesamt:
Jeweils:
Mini
Mini
Midi
Midi
Maxi
Maxi
Jumbo
Jumbo
Auswahl aufheben
Add to Wishlist

Staffelpreise

Menge Preis
1 25,90
2 - 4 23,50
5 - 9 22,80
10 - 19 22,30
20+ 19,45

Lieferzeit: 4-7 Werktage

CO2-freier Versand zu 1,50€ nach Österreich und Deutschland! EUR 15,00 in alle weiteren EU-Länder.

Beschreibung

Miscanthus sinensis ‘Malepartus’ dicht-buschige Gräser schon im ersten Jahr!

Im Pflanztrog eingesetzt eher weniger hoch (0,75 – 1,25m), dennoch nicht wenig attraktiv – so präsentiert sich dieses wunderschöne Ziergras, ebenso wie z.B. die ‘Große Fontaine ab Spätsommer mit dicken Blüten-Büscheln. Diese langsamwüchsigere Chinaschilf-Sorte ist wie auch unsere anderen Sorten eher unkompliziert und eigent sich mit den kräftigen Pflanzballen für Pflanzungen, die schon im 1. Sommer sehr dichtes und buschiges Gras hervorbringen.

Unsere Jumbograsstöcke der Sorte Miscanthus sinsensis Malepartus für niedrige Trogpflanzungen erhältst du in folgenden Ballengrößen*:

Mini: 8 – 10 cm Durchmesser, 0,3 – 0,4 Meter im 1. Sommer, z.B. 6 Stk für Trog mit 100 cm

Midi: 10 – 20 cm Durchmesser, 0,4 – 0,5 Meter im 1. Sommer, z.B. 5 Stk für Trog mit 100 cm

Maxi: 20 – 30 cm Durchmesser, 0,5 – 0,75 Meter im 1. Sommer, z.B. 4 Stk für Trog mit 100 cm

Jumbo: 30 – 40 cm Durchmesser, 0,6 – 0,9 Meter im 1. Sommer, z.B. 3 Stk für Trog mit 100 cm

*Alle Angaben zirka!

Einfache Bestellung: Nur die Troggröße auswählen und die gewünschte Ballengröße (Mini bis Jumbo) eingeben und die Anzahl der Pflanzkübel, fertig!

Das Chinaschilf ‚Malepartus‘ ist wie oben schon beschrieben eher pflegeleicht. Nach einer Anwuchsphase von ein bis zwei Jahren erreicht sie je nach Ballengröße bei Trog- oder Topfpflanzungen nach Nährstoff- u. Wasserverfügbarkeit, die Endhöhe mit Blüten von ca 0,75 – 1,25 Metern (manchmal auch bis 1,5 m). Damit kann man dieses Gras auch am Balkon bzw. auf der Terrasse für einen schöne Gräserpflanzung, gern auch in Kombination mit anderen Gräsern, verwenden.

Weitere Tipps zur Pflege deiner Jumbograshecke findest du in den nachfolgenden Garten-Tipps oben.

Viel Spass mit deiner niedrigen Jumbogras-Trogbepflanzung für Terrasse und Balkon!

 

Zusätzliche Informationen

Gräser-Standort

Beim Standort hat auch Miscanthus sinensis Malepartus nur mäßige Ansprüche: mindestens einen halben Tag Sonne (noch besser den ganzen). Staunässe und längere Trockenphasen nach Möglichkeit bitte vermeiden! Als Substrat empfehlen wir gut speicherfähiges Topfsubstrat bzw. Pflanzerde für Tröge, welches im 1. Jahr einmal im Sommer aufgedüngt werden soll. Ab dem 2. Jahr ist eine Frühlingsdüngung (April, Mai) und eine im Sommerdüüngung (Juli, August) empfehlenswert und sinnvoll.

Weitere Pflanzentipps

Für die Pflanzung füllt man den Trog bis ca 15 cm unter dem Rand an und legt die Wurzelballen wie in der Pflanzanleitung angeführt zick-zack versetzt auf. Nun nur noch mit Erde anfüllen, andrücken und gut einwässern – fertig! Nachfolgend muss man das Chinaschilf Malepartus für Terrasse & Balkon nur noch regelmäßig wässern und düngen. Um den Aufwand für die Bewässerung in Grenzen zu halten empfehlen wir eine Mulchung z.B. mit 5 cm Jumbogras-Mulch bzw. kann auch eine automatische Bewässerung sinnvoll erscheinen.

Häufige Fragen zur Kübelpflanzung

Werden die Gräser in Trögen genauso hoch wie im Beet? In Trögen oder Töpfen werden die Gräser nicht ganz so hoch. Miscanthus sinensis Malepartus wird im Durchschnitt etwa 0,25 -1,25m hoch. Wie müssen Pflanzkübel oder Tröge beschaffen sein? Für einen Wurzelballen sollten die Pflanztröge mindestens 45 – 50 cm breit und hoch sein damit ausreichend Erde zur Verfügung steht und der Wurzelballen im Sommer nicht zu allzu rasch austrocknet. Egal ob aus Beton oder Kunststoff (ganz nach persönlichem Geschmack) unbedingt notwendig sind Abzugslöcher, damit keine Staunässe entsteht. Kann man Miscanthus Malepartus auch in Korb- oder Pflanzsteine setzen? Eine Pflanze je Stein. Die Gräser brauchen unbedingt die Möglichkeit, dass sie nach unten hin durchwurzeln können um weiteres Erdreich zu erreichen, ansonsten "verhungern" sie in den Korbsteinen. Da die Gräser keine Staunässe vertragen, soll ein zuviel an Wasser immer versickern oder abfließen können.

Rückschnitt der Gräser

Der Schnitt der Jumbograshecke Malepartus erfolgt in der Regel im Winter zwischen November und März, frühestens sobald sich Stängel und Blätter vollständig braun verfärbt haben. Ein Vorteil für den Schnitt im Spätherbst: man schneidet die braunen Blätter gleich mit ab, somit können sie sich im Winter nicht auf der Terrasse oder Balkon (und den des Nachbarn unter einem?) verteilen. Als Maß für die Schnitttiefe nimmt man gut eine Handbreit (10cm) über dem Boden. Am einfachsten mit einer ganz normalen Baumschere, da diese Sorte ohnehin keine so dicken Stängel bildet. Alternativ dazu kann man die Gräser auch zu kleinen "Männchen" oder "Büscheln" zusammenbinden. Das sieht nicht nur lustig aus, sondern verhindert auch das großflächige Verwehen der Blätter im Garten und ist zudem ein zusätzlicher Winterschutz.

Verwendung

Terrasse und Balkon

Blüte

Ja

Höhe

niedrig

Immergrün

Nein

Bewertungen

Aktuell gibt es noch keine Bewertung zu diesem Produkt. Schreib doch die Erste!

Schreibe die erste Bewertung “Miscanthus sinensis Malepartus für Terrasse & Balkon”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontakt

Ulrike Orso

Öffnungszeiten:

07:30 – 17:30 Uhr

Rückrufservice: