Chinaschilf Miscanthus x giganteus Pflanzballen, hoch für Gräserbeet

5 out of 5 based on 2 customer ratings
(2 Kundenbewertungen)

€16,95

• Wächst sehr schnell auf
• Als Sichtschutz, einzeln oder in Gruppen gepflanzt
• Kräftige Pflanzen in Ballen, direkt vom Feld
• Wenige Stück – große Wirkung
• Sehr pflegeleicht und robust
• Gut winterhart, benötigt rel. wenig Wasser
• Bildet sicher keine Ausläufer, bis max. 1 Meter breit
• Ausgewachsen 2 – 3,5 Meter hoch
• Standort sonnig (bis halbschattig)
• 100% Versandkosten-frei in Österreich und Deutschland

Wähle nun die Größe der Wurzelstöcke von Mini (8-12 cm),  Midi (10-20 cm), Maxi (20-35 cm) bis Jumbo (35-50 cm) sowie die Anzahl der Jumbograspflanzen: (Achtung: bei den Größen Mini gibt es eine Mindestbestellmenge von 3 Stk, bei der Größe Midi 2 Stk!)

Produkt zusammenstellen
Auswahl aufheben

Produkt Beschreibung

Mit dieser Pflanzen-Auswahl hast du viele Vorteile auf einmal:
Unsere robusteste Miscanthus-Sorte wächst am schnellsten auf von allen, man benötigt nur eine geringe Anzahl für riesige „Gras-Büsche“ und hat zudem überschaubare Kosten.
Durch die Pflanzung von kräftigen, bereits am Feld überwinterten Pflanz-Ballen verringert sich die Anwuchsphase z.B. im Vergleich zu herkömmlichen Topfpflanzen erheblich.

Unsere Jumbograsstöcke für Gräserbeete erhältst du in folgenden Ballengrößen*:
Mini: 8-12 cm Durchmesser, 0,5 – 1,25 Meter im ersten Sommer
Midi: 10 – 20 cm Durchmesser, 0,75 – 1,5 Meter im ersten Sommer
Maxi: 20 – 35 cm Durchmesser, 1,25 – 2 Meter im ersten Sommer
Jumbo: 35- 50 cm Durchmesser, 1,5 – 2,25 Meter im ersten Sommer
Jumbo XL auf Anfrage

*Alle Angaben zirka!

Einfache Bestellung: Nur die Anzahl der Jumbogras-Pflanzen sowie die gewünschte Ballengrößen eingeben, fertig!

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieses Grases in Gräserbeeten, durch die ansehnliche Höhe als Solitärgras/für Einzelstellung, als Hintergrund z.B. für Gartenteiche oder Pools als richtige Gräserhecke machen es in der modernen Gartengestaltung zu einer unverzichtbaren und wertvollen Pflanze.

Unsere am schnellsten wachsende Miscanthus-Sorte (Miscanthus x giganteus) kommt ursprünglich aus dem asiatischen Raum und erreicht, je nach Standort eine Höhe von 2 bis ca. 3,5 Meter (im Trog etwas kleiner)

In der Landwirtschaft auch als „Energiegras“ oder Energiepflanze zur alternativen Biomasse – bzw. Hackgut-Erzeugung verwendet wird sie auch noch Elefantengras, Chinagras oder Chinaschilf bezeichnet. Mehr dazu hier: www.energiepflanzen.com

Gartentipps

Standort

Die Standortansprüche sind nur mäßig: normaler Gartenboden, mindestens den halben Tag (besser ganzen) Sonne.
Nach der Anwuchsphase im Garten benötigt diese Miscanthus-Sorte (je nach Region) kaum bis wenig zusätzliche Bewässerung. Wird es ihr im Sommer zu trocken, so beginnt sie die untersten Blätter braun zu verfärben.

Bei normalen Gartenboden ist eine zusätzliche Düngung kaum nötig. Ist der Boden ausgelauft, die Humusschicht weniger als 20 cm stark, so empfiehlt es sich den Boden mit Kompost oder Dünger etwas aufzubessern.

Weitere Pflanzentipps

Wir empfehlen dir die Pflanzung in kleinen Gruppen mit ungerader Zahl. Also drei, fünf oder mehr auf eine Gruppe zusammengesetzt wirkt in kurzer Zeit wie eine große Pflanze. Je weniger Stück, desto größer sollte der Pflanzballen gewählt werden.

So man die Möglichkeit hat das Schnittgut im Winter (mit einem Gartenhäcksler) zu häckseln hat man anschließend einen tollen, ökologischen und auch günstigen Rindenmulch-Ersatz zum Abdecken/Mulchen von Stauden- und Sträucherbeeten.

Rückschnitt der Gräser

Geschnitten wird die Jumbograshecke im Normalfall im Winter von Dezember bis März, frühestens sobald sie sich vollständig braun verfärbt hat. Allerdings empfiehlt es sich, in schneereichen Gegenden vorm Wintereinbruch zu schneiden um das Umknicken (=Lagern) der Gräser zu vermeiden. Ein weiterer Vorteil für den Schnitt im Spätherbst: man schneidet die braunen Blätter gleich mit ab, somit können sie sich im Winter nicht im Garten (und den des Nachbarn…) verteilen. Als Maß für die Schnitttiefe nimmt man gut eine Handbreit (10cm) über dem Boden. Am besten klappts mit einer gut geschliffenen Heckenschere oder einer Motorsense, kleinere Pflanzungen der Jumbograshecke kann man auch einfach mit einer Baumschere per Hand schneiden.
Alternativ dazu kann man die Gräser auch zu kleinen „Männchen“ zusammenbinden. Das sieht nicht nur lustig aus, sondern verhindert ebenfalls das großflächige Verwehen der Blätter im Garten.

Höhe

hoch

Verwendung

Solitär und Gräserbeete

Blüte

Nein

Immergrün

Nein

2 reviews for Chinaschilf Miscanthus x giganteus Pflanzballen, hoch für Gräserbeet

  1. 5 out of 5

    :

    Liebes Jumbo Team
    Ich bin ja voll zufrieden ,super Verpackung schnelle Lieferung
    Kann es kaum erwarten, bis sie genauso groß sind wie die Lieferung die ich vor Jahren bei euch bezogen hatte
    Mit freundlichen Grüßen
    Sally
    Ps schade dass man kein Bild posten kann ?

    • :

      Vielen Dank liebe Marcella für die schöne Bewertung! Das Foto von den riesen Stöcken versuch ich noch irgendwie reinzubringen.
      Liebe Grüße, Reinhard

  2. 5 out of 5

    :

    Liebes Jumbograshecken Team!

    Anbei ein kleines Feedback von unserem Jumbogras.
    Wir sind sehr happy damit und freuen uns schon auf die Höhe im nächsten Jahr!

    • :

      Liebe Frau Seidl,

      das ist aber nett von Ihnen!
      Dafür, das es erst vor ein paar Monaten gepflanzt wurde schauts ja schon wirklich gut aus!
      Ja, im nächsten Jahr solls dann noch dichter und noch halben Meter bis Meter höher werden.

      Viel Freude noch damit und liebe Grüße,
      Reinhard und das Jumbo-Team!

Add a review