Miscanthus x giganteus Pflanzballen, schnell hoch, für Terrasse & Balkon

5 von 5 basierend auf einer Kundenbewertung
(1 Kundenbewertung)

€16,95

  • Wenige Wurzelballen, voller Trog
  • Sehr dicht und bei großen Ballen auch schon Sichtschutz im 1. Jahr
  • Praktisch kein Ausfall, jedes Gras im Pflanzballen wächst an
  • Ausgewachsen im großen Topf sogar 1,25 – 2 Meter hoch
  • Standort sonnig (bis halbschattig), mäßig feucht
  • Robuste Sorte, gut winterhart, Pflegeaufwand mäßig
  • Rauschen der Blätter im Herbstwind, bringt Bewegung auf deinen Balkon
  • 100% Versandkosten-frei in Österreich und Deutschland

Wähle nun die Länge deines Pflanzgefäßes, die Größe (zirka) der Wurzelstöcke von Mini (8-12 cm),  Midi (10-20 cm), Maxi (20-35 cm) und Jumbo (35-50 cm) sowie die Anzahl der Pflanzgefäße (Pflanztröge):

Produkt zusammenstellen
Auswahl aufheben

Produktbeschreibung

Kräftige, mehrjährige Wurzelballen sorgen für Freude schon im Pflanzjahr!

Diese Variante der Ballenpflanzung von Miscanthus x giganteus für Trog und Topf eignet sich am besten für eine Gräser-Pflanzung, die möglichst rasch ein sichtbares Ergebnis bringen sollen. Während die günstigere Wurzelpflanzung ca. 2-3 Jahre braucht, bis sie sich dicht und hoch entwickelt hat man bei der Pflanzung von Ballen, ja nach gepflanzter Größe schon im ersten Sommer einen schönen Aufwuchs.

Unsere Jumbograsstöcke der Sorte Miscanthus x giganteus erhältst du in folgenden Ballengrößen*:
Mini: 8-12 cm Durchmesser, 0,5 – 0,75 Meter im 1. Sommer, z.B. 8 Stk für Trog mit 100 cm
Midi: 10 – 20 cm Durchmesser, 0,75 – 1 Meter im 1. Sommer, z.B. 6 Stk für Trog mit 100 cm
Maxi: 20 – 35 cm Durchm., 0,75 – 1,25 Meter im 1. Sommer, z.B. 5 Stk für Trog mit 100 cm
Jumbo: 35- 50 cm Durchmesser, 1 – 1,5 Meter im 1. Sommer, z.B. 3 Stk für Trog mit 100 cm
Jumbo XL bis 75 cm Durchmesser auf Anfrage!

Einfache Bestellung: Nur die Troggröße auswählen und die gewünschte Ballengröße (Mini bis Jumbo) sowie die Anzahl der Tröge eingeben, fertig!

*Alle Größenangaben zirka!

Miscanthus x giganteus, welche für die hohen Trogpflanzungen verwendet wird, ist äußerst robust, auch was Wasser und Nährstoffe betrifft. Nach einer Anwuchsphase von ein bis zwei Saisonen erreicht sie je nach Ballengröße im Trog oder Topf und nach Erd- u. Wasserverfügbarkeit, die Endhöhe von ca 1,25 – 2 Meter (manchmal auch bis 2,5 m!). Damit kann auch am Balkon bzw. auf der Terrasse für eine relativ schnell dichte Sichtschutzhecke verwendet werden.

Weiter Tipps zur Pflege einer Jumbograshecke findest du in den nachfolgenden Gartenpflege-Tipps.

Viel Spass mit deiner neuen Jumbogras-Trogbepflanzung für Terrasse und Balkon!

Zusätzliche Informationen

Gräser Standort

Viel Sonne, mindestens einen halben Tag und regelmäßiges Gießen wobei Miscanthus hier auch sehr pflegeleicht ist. Werden die Blätter von unten schon im Sommer braun, so ist das meist ein Zeichen von etwas zu wenig Wasser bzw. auch Nährstoffmangel.

Als Substrat empfehlen wir gut speicherfähiges Trogsubstrat, welches im ersten Jahr einmal im Sommer gedüngt werden soll. Ab dem zweiten Jahr ist eine Düngung im Frühling (April, Mai) und eine im Sommer (Juli, August) sinnvoll und ausreichend.

Weitere Pflanzentipps

Für die Pflanzung füllt man den Trog bis ca 15 cm unter dem Rand an und legt die Wurzelballen wie in der Pflanzanleitung angeführt zick-zack versetzt auf. Nun nur noch mit Erde anfüllen, andrücken und gut einwässern – fertig!

Nachfolgend muss man die Jumbogras-Sichtschutzhecke nur noch regelmäßig wässern und düngen. Um den Aufwand für die Bewässerung in Grenzen zu halten empfehlen wir eine Mulchung z.B. mit 5 cm Jumbogras-Mulch.

UND: Weil die Frage sehr oft kommt: Sind diese Gräser gut windbeständig? JA, sind sie! Wir hatten noch keinen einzigen Fall, wo Triebe durch Wind abgebrochen wurden, obwohl sie doch relativ hoch aufwachsen. Selbst in Wien oder Hamburg an exponierten Stellen, mit regelmäßiger und auch steifer Brise…!

Rückschnitt der Gräser

Geschnitten wird die Jumbograshecke im Normalfall im Winter von Dezember bis März, frühestens sobald sie sich vollständig braun verfärbt hat. Allerdings empfiehlt es sich, in schneereichen Gegenden vorm Wintereinbruch zu schneiden um das Umknicken (=Lagern) der Gräser zu vermeiden. Ein weiterer Vorteil für den Schnitt im Spätherbst: man schneidet die braunen Blätter gleich mit ab, somit können sie sich im Winter nicht im Garten (und den des Nachbarn…) verteilen. Als Maß für die Schnitttiefe nimmt man gut eine Handbreit (10cm) über dem Boden. Am besten klappts mit einer gut geschliffenen Heckenschere oder einer Motorsense, kleinere Pflanzungen der Jumbograshecke kann man auch einfach mit einer Baumschere per Hand schneiden.
Alternativ dazu kann man die Gräser auch zu kleinen „Männchen“ zusammenbinden. Das sieht nicht nur lustig aus, sondern verhindert ebenfalls das großflächige Verwehen der Blätter im Garten.

1 Bewertung für Miscanthus x giganteus Pflanzballen, schnell hoch, für Terrasse & Balkon

  1. 5 von 5

    :

    Ich war sehr zufrieden mit der Lieferung, die Gräser sind sehr gut gewachsen und sie gefallen mir sehr gut. Wenn sie den Winter gut überstehen, werde ich nächstes Jahr nochmal bestellen-

    • :

      Danke für das schöne Feedback! Würd uns natürlich über eine weitere Bestellung sehr freuen! Liebe Grüße, Reinhard

Füge deine Bewertung hinzu