Sichtschutzhecke Miscanthus sinensis Große Fontaine

€47,20

  • Mittelschnell und –hochwüchsig, ausgewachsen ca. 1,75 – 2,5 m (inkl. Blüte)
  • Guter Sichtschutz bei großen Stöcken bereits im 1. bis 2. Sommer
  • Kräftige Pflanzen in Ballen, direkt vom Feld
  • Nur wenige Stück pro Laufmeter nötig
  • Bildet sicher keine Ausläufer, bis max. 0,8 Meter breit
  • Gut winterhart, benötigt rel. wenig Wasser
  • Standort sonnig (bis halbschattig)
  • Blüte ab Spätsommer bis Herbst sehr attraktiv
  • 100% Versandkosten-frei in Österreich und Deutschland
Produkt zusammenstellen
Auswahl aufheben

Produkt Beschreibung

Mit diesem mittelhohen Miscanthus-Ziergras hast du zwei ganz große Vorteile auf einmal:

Es ist starkwüchsig mit 1,8 – 2,5 Meter Endhöhe, doch nicht so riesig wie unsere hohe Sorte Miscanthus x giganteus. Zudem sind die Blüten, vor allem wenn man die Große Fontaine als Hecke pflanzt, ein wahnsinns Hingucker in deinem Garten!

Durch die Pflanzung von kräftigen, bereits am Feld überwinterten Ballen-Pflanzen verringert sich die Anwuchsphase z.B. im Vergleich zu herkömmlichen, oft schnellgezogenen Topfpflanzen erheblich.

Unsere Jumbograsstöcke Große Fontaine erhältst du in folgenden Ballengrößen*:
Mini: 8-12 cm Durchmesser, 0,3 – 0,75 Meter im 1. Sommer, 8 Stk pro Laufmeter in der Doppelreihe
Midi: 10 – 20 cm Durchmesser, 0,5 – 1 Meter im 1. Sommer, 6 Stk pro Laufmeter in der Doppelreihe
Maxi: 20 – 35 cm Durchmesser, 0,75 – 1,25 Meter im 1. Sommer, 5 Stk pro Laufmeter in der Doppelreihe

Einfache Bestellung: Nur die Anzahl der Laufmeter und die gewünschte Ballengrößen eingeben, fertig!

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von  Miscanthus sinensis Große Fontaine als blühender Sichtschutz, in Gräserbeeten, durch die Höhe auch als Solitärgras/für Einzelstellung sowie als Hintergrund z.B. für Gartenteiche oder Pools machen es in der modernen Gartengestaltung zu einer ganz besonderen Augenweide!

Miscanthus-Gräser kommen ursprünglich aus dem asiatischen Raum und erreichen je nach Züchtung 0,5 bis zu ca. 3,5 Meter Höhe. Sie werden auch noch Chinaschilf, Chinagras oder Elefantengras genannt.

Wir haben uns bei der Jumbograshecke auf mittlere und hohe Sorten von Miscanthus sinensis und Bambus konzentriert, sodass man sie als tolle Abgrenzung, als Sichtschutz ober alternative Heckenpflanze wunderbar verwenden kann.

Anmerkungen zur Bestellung

Gräser Standort

Die Standortansprüche für Miscanthus sinensis Große Fontaine sind nur mäßig: normaler Gartenboden, mindestens den halben Tag (besser ganzen) Sonne. Ist der Boden ausgelaugt, schwach mit Nährstoffen versorgt oder die Humusschicht weniger als 20 cm stark, so empfehlen wir dir den Boden mit Kompost oder Jumbogras-Dünger etwas aufzubessern. Staunässe bitte unbedingt vermeiden!

Weitere Pflanzentipps

Wir empfehlen dir die Pflanzung in einer Doppelreihe, also zick-zack versetzt, um in kurzer Zeit einen guten Sichtschutz aus Gräsern, eine perfekte Grashecke genießen zu können.

Für die Pflanzung der Gräser zieht man zuerst die Grasnarbe (ca. oberen 3 cm) in einer Breite von ca. 50 cm ab. Stellt die Pflanzballen im empfohlenen Abstand in der Doppelreihe auf (siehe auch unter Pflanz-Skizze Sichtschutz-Jumbograshecke mittelhoch) und vergräbt sie anschließend bodeneben. Einmal kurz angedrückt, angießen, fertig!

Nachfolgend sollen die Gräser regelmäßig von Unkraut freigehalten und bei längeren Trockenphasen auch gewässert werden. Um den Aufwand für das Unkrautjäten und auch die Bewässerung in Grenzen zu halten empfehlen wir zumindest in der Anwuchsphase eine Mulchung z.B. mit 5 cm Jumbogras-Mulch.

Rückschnitt der Gräser

Der Schnitt der Sichtschutzhecke Miscanthus sinensis Große Fontaine erfolgt im Winter zwischen Dezember und März (spätestens April), frühestens sobald sich das Gras vollständig braun verfärbt hat. Am einfachsten mit einer ganz normalen Baumschere ca. 10 cm über den Boden abschneiden. Alternativ kann man die Gräser auch zusammenbinden, das ergibt im Winter ganz lustige Gras-Figuren, oft „verziert“ mit Rauhreif. Zudem verhindert es das Umfallen bei schwerem Schnee.

Höhe

mittelhoch

Verwendung

Sichtschutzhecke

Blüte

JA

Immergrün

Nein

Bewertungen

  1. 5 out of 5

    :

    Wir haben die Große Fontaine durchgemischt mit Strictus auf einer Länge von 18m, die Mischung sieht wirklich sehr schön aus. Wir bekommen auch ständig Lob von den Nachbarn 🙂 Bis auf einzelne Ausreisser sind alle (144!) Pflanzen gut angewachsen, bei den Sorgenkindern geben wir noch nicht auf und hoffen wir mal das Beste.
    Nächstes Jahr wollen wir auch im Norden die gleiche Hecke pflanzen. Das sieht echt viel toller als ein Gartenzaun aus! Unsere Katzen gefällts auch und benutzen den Raum zwischen beiden Pflanzreihen als Rennstrecke.

    • :

      Super, vielen lieben Dank für die schöne Rückmeldung! Freut uns wirklich sehr, dass es Ihnen so gut geht mit den Gräsern!

  2. 4 out of 5

    :

    Bei der Lieferung waren viele Triebe abgebrochen – die Pflanzen haben sich dann aber langsam wieder erholt und sind mittlerweile in sehr gutem Zustand. Empfehlenswert!

    • :

      Recht herzlichen Dank für Ihr Feedback, Herr Birnzain! Ja, das passiert leider manchmal mit den ersten Trieben. Vor allem, wenn man eher später pflanzt. Freut uns aber, dass sie sich dann doch noch gut erfangen haben und sie Sie Gräser empfehlen können! Vielen Dank nochmal! Reinhard Sperr

  3. 4 out of 5

    (verified owner):

    Bei uns haben es die Gräser nicht sehr einfach, da sie unter einem großen Baum stehen… Trotzdem sind die Gräser gut angewachsen und gedeihen gut 🙂 Auch die Lieferung etc hat alles gut geklappt… ich würde wieder kaufen

    • :

      Super, vielen lieben Dank!!

  4. 4 out of 5

    :

    Alle Pflanzen sind angewachsen, leider haben sie sich nicht alle gleich schön entwickelt (der Boden ist nicht optimal, da stellenweise steinig). Bei der Wurzelballengröße Maxi hätten sie im 1. Sommer 0,75-1,25m groß werden sollen. Einige haben auch tatsächlich 0,75m erreicht. leider entwickeln sich 2 Pflanzen von 12 nicht so gut, und sind steckengeblieben trotz gleicher Bewässerung, Lage und Erde. Ich gespannt auf nächstes Jahr. Einige Ackerunkräuter kommen als Samen mit den Ballen mit, sind aber durch kontinuierliches Ausreißen zu bekämpfen.

    • :

      Hallo Frau Lanner, recht herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung! Die Bedingungen scheinen nicht ganz einfach, auch weils in Ihrer Gegend vom Niederschlag her eher mager ist. Ja, bitte bleiben Sie auch dran mit dem Unkraut. Sie werden dort vielleicht nicht ganz so hoch werden, möglicherweise nur zwei Meter ausgewachsen. Aber das sollte nach ein, zwei Jahren schon drinnen sein. Ja, bitte halten Sie uns auf dem Laufenden (vielleicht mit Bildern), ggf. schicken wir nochmal etwas nach oder gern auch eine Probedose von unserem Jumbograsdünger. Würd auch unterstützend wirken. LG, Reinhard Sperr

  5. 5 out of 5

    (verified owner):

    Alle Pflanzen sind ohne Probleme angewachsen und sehen jetzt im Herbst ganz zauberhaft aus; sehr empfehlenswert!!!

    • :

      Recht herzlichen Dank für die schöne Rückmeldung!!

Add a review