Pflege von Jumbogras, Herbstarbeiten

Sichtschutz dank Jumbogras
Sichtschutzhecke

Auf der Suche nach einer ansprechenden und den Bedürfnissen entsprechenden Sichtschutzhecke war das Jumbogras die erste Wahl.
Dieses Miscanthus wächst nicht nur wie wild und bildet im Sommer und Herbst einen angenehm blickdichten und gleichzeitig lockeren Schattenspender, es ist auch im Winter an den besonders frostigen Tagen eine bizarre Schönheit.

Die Entscheidung ist gefallen doch wie geht’s weiter?

Der Standort von Miscanthus giganteus

Ein sonniger Standort, halbschattig geht auch, doch da wächst das Chinaschilf nicht so dicht und hoch, ist gefragt. Hier wurde der Boden vom Unkraut befreit, gelockert und gegebenenfalls mit etwas Kompost oder Naturdünger aufgebessert. Denn, egal ob Miscanthus giganteus als Sichtschutz oder Blickfang dient, eine gute Bodenvorbereitung und die richtige Standortwahl sind die halbe Miete.

Jumbogras im Trog
Trogbepflanzung

Unsere Jumbos lieben einen gut mit Nährstoffen versorgten, feinkrümeligen Boden ohne Staunässe.
Kurze Trockenheit wird vertragen wirkt sich jedoch direkt auf das Wachstum aus. Natürlich kann man die Gräser auch in Tröge oder große Töpfe pflanzen. Diese sollten mindestens 45x45cm breit und 50cm hoch sein und benötigen einen Winterschutz. Mit Jute, Vlies oder Stroh einpacken und die Gefäße auf Füßchen stellen reicht in der Regel schon. Ganz wichtig ist auch, dass die Tröge im Winter nie ganz austrocknen.

 

Unkraut jäten, bewässern

Solitärmiscanthus Schloß Linz
Jumbogras beim Schloß Linz

In den ersten beiden Jahren nach der Pflanzung wird das Beet mit den Miscanthus noch regelmäßig von Unkraut befreit und wenn nötig bewässert. Danach beschränkt sich die Pflege auf den jährlichen Rückschnitt. Das Jumbogras in den Trögen und Töpfen brauchen da etwas mehr Aufmerksamkeit. Sie gehören regelmäßig bewässert. Auch ist es nach einigen Jahren möglicherweise notwendig die Pflanzen in ein größeres Gefäß umzusiedeln.

Düngen der Jumbograshecke

Düngen ist im Beet nicht notwendig, im Topf oder Trog jedoch wichtig, da sonst die Blätter von unten herauf sehr bald gelb werden und abfallen. Wir empfehlen, unbedingt organische Langzeitdünger zu verwenden damit die empfindlichen Rhizome nicht verbrennen, entweder Universaldünger oder Rasendünger.  Von der Nährstoffzusammensetzung her sind bei möglich. Wie oft düngen? Sinnvollerweise 2mal jährlich im Juni und Oktober/November (eher später) oder einmal jährlich im März sobald der Boden schneefrei ist.

Rückschnitt vom Chinaschilf

zurückschneiden der Jumbogräser
Rückschnitt mittels Motorsense

Geschnitten wird die Jumbograshecke im Normalfall im Winter von Dezember bis März. Sobald die Blätter gefallen und die Halme braun sind, rechtzeitig vor dem Austrieb kanns losgehen. Das ist wichtig, sonst schneidet man die jungen Triebspitzen weg. Allerdings empfiehlt es sich, in schneereichen Gegenden vorm Wintereinbruch zu schneiden, da dort, wenn der Schnee lange liegt die Miscanthus schon zu treiben beginnen. Allerdings: schneidet man die Miscanthus bevor sie die Blätter abgeworfen haben ist das eine ziemliche Mistarbeit. Die Gräser sind schwerer und überall hat man anschließend die Blätter rumliegen.  Als Maß für die Schnitttiefe nimmt man eine Handbreit (10cm) überm Boden. Am besten klappts mit einer gut geschliffenen Heckenschere oder einer Motorsense.

Manchmal empfiehlt es sich aus die Pflanzen vor dem Winter zusammen zu binden weil das Gras sich bei schwerem nassen Schnee nieder legt. Das ist oft bei frühem Wintnereinbruch der Fall. Da greift man am ehesten auf seine persönlichen Erfahrungswerte zurück, denn in Wahrheit kann man ja nicht sagen obs jetzt notwendig ist oder nicht.

Sollte ich hier etwas Wichtiges vergessen haben oder es sind ganz andere Fragen aufgetaucht scheut euch nicht uns zu kontaktieren!

Stefi Wassermann

Herbstfärbung eines Jumbogras Blatt
Herbstfärbung
letzter Artikel
Dichte Gräser-Hecke als Sichtschutz mit Große Fontaine

Unser Jumbogras im Sommer!

Wir haben Anfang Juli und unsere Jumbograshecke vom Mai-Artikel hat sich inzischen [caption id="attachment_879" align="alignright" ... >>>>

nächster Artikel

Jumbogras meets Ö1 @Ars Electronica Festival

Von einem sehr coolen Festival mit Jumbogras-Beteiligung dürfen wir euch heute berichten. Und zwar traten ... >>>>

zur Startseite zu den News