Gräser für Gartengestaltung

Gräser in der Gartengestaltung – welchen Stellenwert haben sie?

In der klassischen sowie vor allem in der modernen Gartengestaltung findet man immer häufiger Gräser und/oder Bambus. Beinahe das ganze Jahr machen sie durch ihren Wuchs, die Blüte, die teilweise besondere Blatt- und Herbstfärbung oder das Frostspiel im Winter den besonderen Reiz im Garten aus. Sie runden harte Kanten ab, lockern strenge Flächen auf und rahmen Pools oder den Garten ein ohne einsperrend zu wirken.

In Pflanzkübeln oder Trögen auf Terrassen und Balkonen sind sie Zierde und Sichtschutz zugleich, ohne das man sich „eingekastelt“ fühlt. Durch ihren teilweise grazilen Wuchs wirken sie locker und zart, besonders bei leichtem Wind.

Auch im Garten als Solitärpflanze, in kleinen Gruppen oder sogar als Ersatz für den Gartenzaun: Ob die Chinagräser Miscanthus sinensis Große Fontaine im Staudenbeet als Gerüstpflanze, Miscanthus sinensis Strictus als niederen Sichtschutzzaun (um neugierige Blicke draußen zu lassen) oder Miscanthus sinensis Malepartus mit seiner schönen Herbstfärbung im Gräser-Steine-Beet – Die Gräser machen selbst bei einer flächigen Bepflanzung eine gute Figur und geben dem Garten eine besondere Note.

Miscanthus giganteus – unser „kleines Monster“, was die Größe betrifft – bietet sich dagegen hervorragend als hohe Sichtschutzhecke oder als Hintergrundgras in Verbindung mit Schwimmteichen oder Biotopen an. Durch seinen straff aufrechten und dennoch locker wirkenden Wuchs verleit es dem Garten eine gewisse Klarheit. In Verbindung mit entsprechend großen Findlingen lässt sich mit diesem Riesenchinaschilf auch ein ganz besonderer Zaun verwirklichen.

Sichtschutz-Pflanzung mit Gräsern Chinaschilf Miscanthus x giganteus
Miscanthus-Chinaschilf als Sichtschutz am Garten-Pool

Manchmal braucht man jedoch einen immergrünen Sichtschutz der einen selbst im Winter vor neugierigen Blicken schützt und dennoch den Garten nicht komplett dicht macht. Egal ob im Garten als Ersatz für die klassische Thujenhecke oder an Balkon und Terrasse damit diese ganzjährig zum draußen Sitzten einladen. Hierfür bietet der Bambus Fargesia murielae Jumbo die richtigen Eigenschaften. Ein immergrüner Bambus der keine Ausläufer bildet sondern horstartig in die Breite wächst. Wie Miscanthus kann er ohne Rhizomsperre verwendet werden. Dadurch sind die Einsatzmöglichkeiten im Beet oder in den Pflanztrögen sehr vielfältig.

Fazit: Gräser wie die angeführten Miscanthus-Sorten und auch der Jumbo-Bambus sind mittlerweile zu unverzichtbaren Elementen in der modernen Gartengestaltung geworden, die, einemal gepflanzt , von keiner Gartenbesitzerin/von keinem Gartenbesitzer mehr gemisst werden möchten!

Hier gehts weiter zu den Anwendungsbereichen für Gräser in der Gartengestaltung inkl. dem passenden Gräser-Zubehör:

Gräser für Sichtschutz
Gräser für Terrasse & Balkon
Solitärgräser und Gräserbeete
Jumbograshecken-Zubehör