Jumbogras meets Ö1 @Ars Electronica Festival

Von einem sehr coolen Festival mit Jumbogras-Beteiligung dürfen wir euch heute berichten. Und zwar traten die Organisatorinnen des diesjährigen Ars Electronica Festival in Linz an uns mit der Bitte heran, ob sie nicht unsere Jumbograshecke in eine Kunstinstallation (Ö1 Pavillon) am Linzer Hauptplatz einbauen könnten. Das diesjährige Motto “Lebensräume im 21. Jahrhundert” war geradezu prädestiniert für die manchmal auch etwas abstrakt wirkenden Gräser in Verbindung mit einer eher künstlich-urban anmutenden Umgebung.

Oe1 Jumbogras Pavillion bei Nacht Tom Mesic
Ö1 Pavillion bei Nacht, Hauptplatz Linz (C. Tom Mesic)

Die Pflanzen waren zwar der Jahreszeit entsprechend schon relativ ausgewachsen und nicht mehr bildschön, doch für den Zweck vor Ort noch ganz gut geeignet. Konkret solle die Grashecke einen kleinen Sichtschutz in einem aufblasbaren, halbrunden Kunststoff-Kubus bilden.

Das Angebot an künstlerischen Darbietungen an den fünf Tagen reichte von Hörenswürdiges (österr. Radiokunst) über Baumgeflüster und die Verknüpfung von 10 europäischen Kulturhauptstädten. Sogar ein gärtnerischer Bezug war mit der Ausstellung eines Urban-Farming-Projekts gegeben. Hier zeigte man die Verknüpfung von Fischzucht und Pflanzenbau in einem geschlossenen System in Kooperation mit Aquaponic Austria.

Anbei noch zwei Einblicke in das Innenleben des Ö1-Pavillons bei Tag. Danke bei dieser Gelegenheit nochmal an das engagierte Team vom Ars Electronica Festival, allen voran Katharina Edlmair und Sofie Kronberger! Gerne stehen wir mit unseren Pflanzen auch für kommende Festivals zur Verfügung! 🙂

 Reinhard Sperr, September 2015

nächster Artikel

Miscanthus sinensis large fontaine as variety presentation

The Miscanthus sinensis "Large Fontaine" makes the beginning of our greatest flowering jumbo grass. We ... >>>>

zur Startseite zu den News